CDU lehnt Pläne für Apothekenreform von Minister Lauterbach ab

Max Schad und Vertreter der CDU Langenselbold besuchen Ronneburg-Apotheke

Steht die inhabergeführte Apotheke vor dem Aus? Ein Referentenentwurf aus dem Bundesgesundheitsministerium von Minister Karl Lauterbach hat diese Befürchtung zuletzt befeuert. Die CDU-Fraktion im Hessischen Landtag spricht sich klar gegen die Reformpläne aus Berlin aus. Um mehr über die Situation der Apotheken vor Ort zu erfahren, hat der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad gemeinsam mit Florian Gibbe, Patrick Heck und Andrea Fuchs als Vertreter der CDU Langenselbold die Ronneburg-Apotheke in der Gründaustadt besucht. Felix Frank und seine Mutter Karin berichteten aus ihrem Berufsalltag und zeigten sehr eindrücklich auf, mit welchen Problemen die inhabergeführten Apotheken zu kämpfen haben.

(mehr …)

Gute Nachricht für Teo-Märkte

Schad begrüßt Änderung des Hessischen Ladenöffnungsgesetzes Gute Nachricht – unter anderem – für die Teo-Märkte in Oberdorfelden, Niedermittlau, Horbach und Oberrodenbach: Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad mitteilt, hat der Hessische Landtag wie angekündigt eine Änderung des Hessischen Ladenöffnungsgesetzes verabschiedet. Damit Weiterlesen…

500 Euro vom Land für den SV Neuses

Max Schad hatte sich in Wiesbaden für Zuschuss eingesetzt

Für sein vorbildliches Engagement erhält der SV Neuses eine Zuwendung in Höhe von 500 Euro aus dem Hessischen Justizministerium. Das teilt der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad mit, der sich für die Förderung eingesetzt hatte. Das Geld soll der allgemeinen Vereinsarbeit zugutekommen. Besonders die Nachwuchsarbeit liegt dem Verein am Herzen, da sie Kindern und Jugendlichen eine sportliche und soziale Umgebung bietet. Der SV Neuses versteht sich zudem als Verein mit gesellschaftlichem Auftrag. So wird einmal wöchentlich ein inklusives offenes Fußballtraining angeboten, bei dem Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren mit körperlicher und geistiger Beeinträchtigung die Möglichkeit haben, mit den Vereinsmitgliedern das Fußballspiel zu trainieren.

(mehr …)

Verkehrssicherheit an der L3195: Schad unterstütztForderung nach Fußgängerampel in Hammersbach-Hirzbach

CDU-Landtagsabgeordneter schreibt an den Hessischen Verkehrsminister Mansoori

Hammersbach-Hirzbach – Im Namen der Bürgerinnen und Bürger von Hammersbach-Hirzbach hat sich der Landtagsabgeordnete Max Schad an den Hessischen Verkehrsminister Mansoori gewandt, um eine Fußgängerampel an der Landesstraße L3195 zu fordern und um konkrete Informationen zu den notwendigen Voraussetzungen und Abläufen für die Errichtung einer Fußgängerampel gebeten.

(mehr …)

Optimale Lehrerversorgung bleibt das Ziel

CDU-Abgeordnete Kasseckert und Schad tauschen sich mit der Leiterin des Staatlichen Schulamtes aus

Die künftige Entwicklung der Schullandschaft im Main-Kinzig-Kreis stand im Mittelpunkt eines Gesprächs zwischen Silke Siekemeyer, Leitende Regierungsdirektorin und Leiterin des Staatlichen Schulamtes für den Main-Kinzig-Kreis, sowie den beiden heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Heiko Kasseckert und Max Schad in Hanau.

(mehr …)

„Planungen für Verbindungsstraße im Zeitplan“

Landtagsabgeordneter Max Schad informiert  über aktuellen Stand der Verbindung zwischen Pferdchenkreisel und B45 in Bruchköbel 

Im Dezember 2021 beschloss die Bruchköbler Stadtverordnetenversammlung, dass die Planungen für die Verbindungsstraße zwischen dem Roßdorfer Pferdchenkreisel und der B45 wieder aufgenommen werden sollen. Über den aktuellen Stand der Planungen informierte sich nun der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad beim Hessischen Verkehrsministerium.

(mehr …)