So langsam geht es los!

So langsam geht es los!

Heiko Kasseckert, Michael Reul und ich dürfen künftig den #MKK in Wiesbaden vertreten.

Wir haben uns heute im Hessischen Landtag zur konstituierenden Fraktionssitzung getroffen und dabei Michael Boddenberg erneut zum CDU-Fraktionsvorsitzenden gewählt. Parlamentarischer Geschäftsführer bleibt Holger Bellino. Als Landtagspräsidenten haben wir Boris Rhein und für die Position des Vizepräsidenten Frank Lortz nominiert. Herzlichen Glückwunsch!

Am Freitag geht es dann in Wiesbaden weiter mit der konstituierende Sitzung des neuen Landtages. Ich freue mich schon drauf. Mehr lesen

Hessen als Vorbild: Ministerpräsident Armin Laschet wirbt für starke CDU

Hessen als Vorbild: Ministerpräsident Armin Laschet wirbt für starke CDU

„Auf einen Kaffee und ein Stück Kuchen“ mit Landtagskandidat Max Schad in Langenselbold

Auf Einladung von CDU-Landtagskandidat Max Schad war Armin Laschet, NRW-Regierungschef und stellvertretender Vorsitzender der CDU Deutschlands, am Mittwoch in Langenselbold zu Gast. In lockerer Runde hatten die Besucher im voll besetzten Foyer der Klosterberghalle Gelegenheit, mit dem prominenten Gast ins Gespräch zu kommen.

Mehr lesen

Leikert und Schad sichern Thermo-Fisher-Belegschaft Rückendeckung zu

Leikert und Schad sichern Thermo-Fisher-Belegschaft Rückendeckung zu

Bundestagsabgeordnete und Landtagskandidat suchen Gespräch mit dem Betriebsrat

Seit Monaten kämpft die Belegschaft der Firma Thermo Fisher um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. 100 Stellen sollen nach den Plänen der Geschäftsführung von Langenselbold an einen anderen Standort verlagert werden – und das, obwohl die Geschäftszahlen eigentlich keinen Anlass zu diesem Schritt geben.

Mehr lesen

Rückenwind aus Berlin: Fraktionschef Brinkhaus unterstützt Landtagskandidat Max Schad

Rückenwind aus Berlin: Fraktionschef Brinkhaus unterstützt Landtagskandidat Max Schad

Gemeinsames Pressegespräch läutet den Wahlkampfendspurt ein

Er ist der neue starke Mann in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion: Fraktionschef Ralph
Brinkhaus. Jetzt war der Nachfolger von Volker
Kauder auf Einladung von Max Schad, Landtagskandidat im Wahlkreis 40, zu Gast im Main-Kinzig-Kreis, um in einem gemeinsamen Pressegespräch den Wahlkampfendspurt einzuläuten. Die CDU-Kreisvorsitzende Dr. Katja
Leikert, die mit Brinkhaus als stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion eng zusammenarbeitet, und ihr Bundestagskollege Dr. Peter Tauber, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin
der Verteidigung, hießen den Gast aus Berlin ebenfalls herzlich willkommen.

Mehr lesen

„AKK“ unterstützt Max Schad im Wahlkampf

„AKK“ unterstützt Max Schad im Wahlkampf

Veranstaltung mit CDU-Generalsekretärin am Mittwoch, 17. Oktober, in Freigericht

Prominente Wahlkampfunterstützung aus Berlin für CDU-Landtagskandidat Max Schad sowie die Kandidatin der CDU bei der Freigerichter Bürgermeisterwahl, Carmen Brönner: Am Mittwoch, 17. Oktober, ist CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer zu Gast in Freigericht. Die öffentliche Veranstaltung in der Freigerichthalle beginnt um 19.30 Uhr.

Mehr lesen

Paul Ziemiak kommt nach Hasselroth

Paul Ziemiak kommt nach Hasselroth

JU-Bundesvorsitzender unterstützt Max Schad im Landtagswahlkampf

Auf Einladung des CDU-Landtagskandidaten Max Schad sowie des JU-Kreisvorsitzenden und frisch gewählten stellvertretenden Bundesvorsitzenden Pascal Reddig kommt am Samstag, den 13. Oktober, um 20 Uhr, Paul Ziemiak zu einer öffentlichen Veranstaltung in die Zehntscheune (Heegstraße 11) nach Hasselroth. Ziemiak ist Bundesvorsitzender der Jungen Union Deutschlands sowie seit dem vergangenen Jahr Mitglied des Deutschen Bundestages. Er gilt als eine der CDU-Nachwuchshoffnungen.
Nach Hasselroth kommt er, um zwei Wochen vor der Landtagswahl in Hessen den CDU-Landtagskandidaten Max Schad im Wahlkampf zu unterstützen. Beide kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit im Bundesvorstand der Jungen Union. Schad ist zudem Spitzenkandidat der JU Hessen für die Landtagswahl am 28. Oktober.
Stattfinden wird die Veranstaltung mit Paul Ziemiak und Max Schad unter dem Titel „Perspektiven für Hessen und Deutschland“.

Mehr lesen

Streichung der Todesstrafe und mehr direkte Demokratie: Die Hessen haben es in der Hand

Streichung der Todesstrafe und mehr direkte Demokratie: Die Hessen haben es in der Hand

Jürgen Banzer informierte auf Einladung der CDU Main-Kinzig über die Volksabstimmung am 28. Oktober

Wenn am 28. Oktober in Hessen ein neuer Landtag gewählt wird, findet gleichzeitig eine Volksabstimmung statt. Die Wähler entscheiden dann über insgesamt 15 Verfassungsänderungen, angefangen von der Streichung der Todesstrafe, über die Senkung des Quorums für Volksabstimmungen von 20 auf 5 Prozent und damit die Stärkung der direkten Demokratie, bis hin zur Verankerung der Ehrenamtsförderung als Staatsziel.

Mehr lesen

Auf einen Äppelwoi mit der Union

Auf einen Äppelwoi mit der Union

Gemeinsame Veranstaltung von CDU Großkrotzenburg und CSU Kahl ein voller Erfolg

Ein unterhaltsamer und informativer Abend entwickelte sich im Rahmen der gemeinsamen Veranstaltung von CDU Großkrotzenburg und CSU Kahl „Auf einen Äppelwoi mit der Union“. Es waren mehr Besucher bekommen als Stühle vohanden, weshalb ein Teil der Besucher während der rund dreistündigen Veranstaltung bereitwillig im Stehen verbrachte, um bei der Diskussion dabei sein zu können. Zu Gast waren der Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert (CDU), die Landtagsabgeordnete Judith Gerlach (CSU), die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert (CDU), die Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz (CSU) sowie der Landtagskandidat Max Schad (CDU). Unter der Moderation des Alzenauer Bürgermeisters Dr. Alexander Legler entspann sich eine lebhafte Diskussion, an der sich das Publikum intensiv beteiligte.

Mehr lesen

Prominente Schützenhilfe aus dem hohen Norden: Philipp Amthor zu Gast in Bruchköbel

Prominente Schützenhilfe aus dem hohen Norden: Philipp Amthor zu Gast in Bruchköbel

CDU-Bundestagsabgeordneter unterstützt Landtagskandidat Max Schad im Wahlkampf

Er ist der zweijüngste Abgeordnete des Deutschen Bundestages und der jüngste, der seinen Wahlkreis 2017 direkt gewinnen konnte – gegen die Konkurrenz von rechts, die AfD. Die Rede ist von Philipp Amthor, der auf Einladung der Jungen Union Main-Kinzig und deren Spitzenkandidat zur Landtagswahl, Max Schad, in dieser Woche zu Gast in Bruchköbel war. Moderiert von Tim Lauth entwickelte sich eine muntere Diskussionsrunde, an der auch die Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der CDU Main-Kinzig, Dr. Katja Leikert teilnahm.

Mehr lesen