Auf Einladung des CDU-Landtagskandidaten Max Schad sowie des JU-Kreisvorsitzenden und frisch gewählten stellvertretenden Bundesvorsitzenden Pascal Reddig kommt am Samstag, den 13. Oktober, um 20 Uhr, Paul Ziemiak zu einer öffentlichen Veranstaltung in die Zehntscheune (Heegstraße 11) nach Hasselroth. Ziemiak ist Bundesvorsitzender der Jungen Union Deutschlands sowie seit dem vergangenen Jahr Mitglied des Deutschen Bundestages. Er gilt als eine der CDU-Nachwuchshoffnungen.
Nach Hasselroth kommt er, um zwei Wochen vor der Landtagswahl in Hessen den CDU-Landtagskandidaten Max Schad im Wahlkampf zu unterstützen. Beide kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit im Bundesvorstand der Jungen Union. Schad ist zudem Spitzenkandidat der JU Hessen für die Landtagswahl am 28. Oktober.
Stattfinden wird die Veranstaltung mit Paul Ziemiak und Max Schad unter dem Titel „Perspektiven für Hessen und Deutschland“.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag