Engagierte Zukunftsmacher gesucht

Max Schad macht auf Pilotprojekt der Landes-Ehrenamtsagentur aufmerksam

Der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad macht auf das das Pilotprojekt „#zukunftsmacher – jung.lokal.engagiert“ aufmerksam und ermutigt junge Menschen aus der Region zur Teilnahme. Das Nachwuchs-Programm der „Engagement-Lotsen“ der Landes-Ehrenamtsagentur Hessen (LEAH) qualifiziert und unterstützt junge Ehrenamtler vor Ort. Bewerben können sich junge Menschen im Alter von 16 bis 25 Jahren mit einer Projektidee, entweder als Einzelperson oder als Projektteam. Die Bewerbung erfolgt idealerweise in Kooperation mit einem Verein, einer gemeinnützigen Organisation, einer Schule oder einer Kommune bis 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden von einem Team der LandesEhrenamtsagentur Hessen und der Hochschule Frankfurt University of Applied Science geschult und bei der Umsetzung ihres Projektes begleitet. Zusätzlich erhalten sie eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 500 Euro. Wichtigstes Element sind die Projektwerkstätten, die ab Ende April an vier Samstagen stattfinden. Themen sind unter anderem Projektmanagement, Netzwerkarbeit, Öffentlichkeitsarbeit sowie digitale Tools im Ehrenamt und Teamarbeit. Wer Interesse hat, dabei zu sein, kann sich bis zum 7. März per E-Mail unter zukunftsmacher@stk.hessen.de anmelden. Weitere Informationen gibt es online unter www.deinehrenamt.de/zukunftsmacher.

Schreibe einen Kommentar