Landesunterstützung für neues Feuerwehrauto und die Rathaus-Erweiterung

Max Schad überbringt zwei gute Nachrichten aus Wiesbaden

Mit einer Zuwendung in Höhe von 32.400 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Nidderau bei der Anschaffung eines Einsatzleitwagens ELW 1 für die Freiwillige Feuerwehr Heldenbergen. Darüber konnte der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad den Vorsitzenden der CDU Nidderau, Otmar Wörner und Matthias Lochner, der die Christdemokraten in der Stadtverordnetenversammlung vertritt, auf dem Sommerfest der CDU Nidderau informieren.

Wie Schad betonte, leistet das Land Hessen damit einen Beitrag zur Sicherstellung des Brandschutzes vor Ort. Sein Dank gilt allen ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr für ihren Einsatz. Eine moderne Ausstattung der Wehren bilde dafür die notwendige Grundlage.

Außerdem wies Schad darauf hin, dass die Stadt Nidderau von Landesseite über den Hessischen Investitionsfonds zu günstigen Konditionen ein Sofortdarlehen in Höhe von 1.025.500 Euro erhält. Das Geld ist für die mit dem letzten Haushalt beschlossene Erweiterung des Rathauses vorgesehen. Als Landtagsabgeordneter werde er sich weiterhin dafür einsetzen, dass wichtige Projekte vor Ort auch mit Unterstützung des Landes auf den Weg gebracht werden können, betonte Schad.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.