„Ehrenamt digitalisiert!“: Max Schad weist Vereine auf neues Förderprogramm hin

Auf das Landesprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“ weist der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad interessierte Vereine in seinem Wahlkreis hin. Ziel des Programms ist es, Digitalisierungsvorhaben innerhalb von gemeinnützigen Vereinen zu unterstützen und zu fördern, um ehrenamtliche Organisationen im digitalen Strukturwandel, bei der veränderten Mitgliedergewinnung und -ansprache sowie der Optimierung eigener Prozesse zu fördern.

Konkret können die Anschaffung geeigneter Hard- oder Software sowie Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen Gegenstand der Förderung sein. Insgesamt werden Projekte mit mindestens 5.000 Euro und maximal mit 15.000 Euro gefördert.

Das Projekt darf zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht begonnen haben. Grundsätzlich besteht eine Bewerbungsfrist bis zum 15. November 2020, da der Mittelabruf bis zum 15. Dezember 2020 erfolgt sein muss. Es stehen jedoch nur begrenzte Mittel zur Verfügung. Sobald diese abgerufen sind, werden keine weiteren Anträge für das Jahr 2020 entgegengenommen.

Die Antragsstellung erfolgt grundsätzlich online. Ein Antrag kann jedoch auch postalisch eingereicht werden. Weitere Informationen unter https://digitales.hessen.de/digitale-zukunft/förderprogramm-‚ehrenamt-digitalisiert‘.

 „Es würde mich freuen, wenn Vereine aus der heimischen Region von diesem Angebot profitieren würden. Das Förderprogramm ist eine gute Chance, Digitalisierungsprozesse in den Vereinen mit Hilfe des Landes zu etablieren oder voranzutreiben. Bei Rückfragen oder Unterstützungsbedarf stehe ich als zuständiger Wahlkreisabgeordneter des Hessischen Landtags gerne zur Verfügung“, betont Max Schad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.