Land Hessen unterstützt „Open Ass-Festival“ mit 1000 Euro

Landtagsabgeordneter Max Schad mit guten Nachrichten aus Wiesbaden

Genau 30 Jahre nach der Premiere erlebt das „Open Ass-Festival“ eine Neuauflage. Das Revival steigt vom 21. bis 23. Juni auf dem ADAC-Festplatz in Somborn. Das Land Hessen unterstützt die Veranstaltung mit 1000 Euro, wie der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad mitteilt.

Vor 30 Jahren, wenige Monate vor dem Mauerfall, fand das erste „Open Ass-Festival“, veranstaltet vom Kultur- und Jugendzentrum Café Wojtyla“, auf dem Parkplatz der alten Lateinschule statt. Bis 1998 wurde den Besuchern einmal im Jahr zunächst an einem, später an zwei Tagen, ein buntes Programm mit Live-Konzerten, Workshops, Kleinkunst und Theater geboten. Die Neuauflage in diesem Jahr verspricht an drei Tagen beste Unterhaltung für die ganze Familie.

„Ich wünsche den Organisatoren um Sara Bernhardt und Thorsten Jührs viel Erfolg und den Festivalbesuchern gute Unterhaltung“, so Max Schad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.