Max Schad in den Landesjugendhilfeausschuss gewählt

Auf Vorschlag der CDU-Fraktion hat der Hessische Landtag Max Schad als neues Mitglied in den Landesjugendhilfeausschuss gewählt. Für den Landtagsabgeordneten aus Großkrotzenburg thematisch kein unbekanntes Terrain, schließlich ist Schad seit einigen Jahren auch Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Main-Kinzig-Kreises. „Ich freue mich, dass ich die Erfahrungen, die ich im Kreis gesammelt habe, nun auch Landesebene einbringen kann, und bin gespannt auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen“, betont Max Schad.

Der Landesjugendhilfeausschuss Hessen ist Teil des Landesjugendamtes Hessen. Er befasst sich mit Grundsatzfragen im Aufgabenbereich Kinder- und Jugendhilfe und setzt sich zusammen aus Mitgliedern der anerkannten Träger der freien Jugendhilfe, die von der obersten Landesjugendbehörde zu berufen sind, und den Mitgliedern, die durch Landesrecht bestimmt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.